Versetzung nach Noten - Versetzungsnoten:

Die einfachste Variante, versetzt zu werden, ist die Versetzung anhand für die Versetzung ausreichender Noten:

Versetzung nach Noten - Versetzungsordnungen:

In den einzelnen Versetzungsordnungen heißt es hierzu meist sinngemäß:

Schüler werden in die nächst höhere Klasse versetzt,

  • wenn sie aufgrund ihrer Leistungen den Anforderungen im laufenden Schuljahr im Ganzen entsprochen haben und
  • deshalb erwarten lassen, daß sie den Anforderungen der nächsthöheren Klasse gewachsen sind.

Dies wird unwiderlegbar vermutet,

  • wenn die Schüler bestimmte Leistungsanforderungen bei den Schulnoten erfüllen bzw.
  • einen „Ausgleich“ für bestimmte Noten vorweisen können.

Wer diese Ziele erreicht, der wird versetzt.

Versetzung nach Noten &  Angreifen der Versetzungsnoten:

Wer diese Ziele nicht erreicht, der kann versuchen, die einzelnen Benotungen anzugreifen und damit eine abweichende Zeugnisnote erhalten.

Dieser Part ist Grundvoraussetzung der Anfechtung einer Versetzungsentscheidung, wird faktisch aber oftmals dadurch vereitelt, daß man sich zu spät darum kümmert: Ist die Versetzungsentscheidung ergangen, sind es oftmals nur noch wenige Tage oder Stunden, bevor Lehrer - und zwar für 6 Wochen - in den Urlaub verschwinden.

Bitte kontaktieren Sie mich deshalb schnellstmöglich nach Erhalt der Versetzungsenstcheidung, damit ich entsprechende Veranlassungen noch rechtzeitig tätigen kann, oder Ihnen im Wege einer Erstberatung weiterhelfen kann.

Versetzung nach Noten & weitere Möglichkeiten:

Wer keine hinreichenden Versetzungsnoten erreichen kann, für den läßt sich die Versetzung möglicherweise (aber wesentlich schwieriger) auch über eine der nachfolgenden Ausnahmeregelungen erreichen:

Um zum nächsten Gliederungspunkt Versetzung nach Ermessen zu gelangen, betätigen Sie bitte den vorstehenden Link. Oder navigieren Sie nach eigenem Belieben in der Gliederungspunkten Versetzung auf Probe, Aussetzung der Versetzung und Rechtsschutz bei Versetzungen.