Grundschulempfehlung - Rechtsschutz:

Die Grunschulempfehlung Baden Württemberg ist nicht mehr verbindlich, so daß sich die vormals diskutierte Frage nach ihrer rechtlichen Qualität nicht mehr stellt: Mangels Regelungscharakter wird diese kein Verwaltungsakt mehr sein.

Wie dargestellt, kann es allerdings nach wie vor bedeutsam sein, welche Grundschulempfehlung ausgesprochen wird:

  • Es ist zu erwarten, daß viele Schulen und Lehrer nach wie vor nach Zeugnissen und Noten fragen werden oder diese über die Schülerakte ohnehin erfahren. D.h. Vorurteile sind entsprechend der bisherigen schulischen Leistungen wahrscheinlich.
  • Dies ist auch in anderen Bundesländern ohne verbindliche Grundschulempfehlung seit Jahren zu beobachten, wo viele Schüler sogleich auf "Abschußlisten geraten.

Nach alledem lohnt es sich wohl nach wie vor, um die richtige Grundschulempfehlung zu kämpfen.

Das richtige Rechtsmittel ist die Beschwerde, ich bin Ihnen dabei aus meinen langjährigen Erfahrungen mit der Grundschulempfehlung gerne behilflich.

Bitte kontaktieren Sie mich für weitergehende Fragen direkt und denken Sie daran, daß Rechtsschutz immer möglichst frühzeitig erfolgen sollte!